S R & Co m p a n y

2008 | 2020

Wir sind eine freie, selbstständige und eigenfinanzierte zeitgenössische Tanzgemeinschaft.
Der zeitgenössische Tanz ist der Punkt, an dem sich unsere Wege schneiden.
Was uns eint, ist die Lust, aus dem, was jeder Einzelne ist und gibt,
ein Mehr zu machen und uns vielfältig zu gestalten.
Wir möchten nachhaltige und gemeinschaftliche Strukturen formen
und versuchen selbstbestimmte, unabhängige und eigenverantwortliche Wege zu gehen.
Wir verstehen uns als ein Geben und Nehmen,
ein voneinander Erfahren und miteinander Schöpfen.
Jeder Künstler kann bei uns Gestalter sein.

Dazu gehört auch, den Blick zu erweitern und Künstler der verschiedensten Genres zusammenzubringen.
Dieses Aufeinandertreffen von Tänzern, Choreographen, Musikern und bildenden Künstlern bereichert uns gegenseitig.

Was bewegt uns?
Was geht uns nahe?
Wenn wir den Menschen mit unserer Nähe, unserer Verletzlichkeit und Authentizität
und vor allem mit der Ehrlichkeit in unserer Arbeit, berühren können, sind wir glücklich.
Dafür tanzen wir.

Gründung

Die S R & C o m p a n y wurde 2008 von Stefanie Reintzsch (SR) ins Leben gerufen und auf die Bühne gebracht. Mit der Choreographie DIE SIEBEN TODSÜNDEN debütierte die Company im März 2008 im Tacheles Berlin.

2014 wurde mit ELVIS SYMPHONY der erste eigene zeitgenössische Tanzabend im Theaterforum Kreuzberg Berlin veranstaltet.
Caroline Gerbeckx und Caroline Roggatz übernahmen von nun an die künstlerische Fühlung der Company und gestalteten fünf weitere zeitgenössische Tanzabende auf den vielfältigen Bühnen Berlins.

2018 feierten wir unseren 10. Geburtstag mit 10 Veranstaltungen und 10 Premieren vor einem treuen und anwachsenden Publikum.

2020 war auch für die S R & C o m p a n y ein herausforderndes Jahr.
Wir werden uns neu aufstellen, damit weiterhin der Zeitgeist und der Puls unserer Herzensangelegenheit zu spüren ist.

Zudem verabschiedet sich Caroline Gerbeckx von der künstlerischen Fühlung der Company und wir möchten uns bei ihr von Herzen für ihren unstillbaren Durst, ihre Hingabe und ihr unermüdliches Engagement bedanken.

Tänzer

C a r o l i n e R o g g a t z

ist freischaffende Tänzerin, Choreographin und Tanzpädagogin.

Sie studierte an der Palucca Hochschule für Tanz Dresden Tanzpädagogik und erhielt 2011 das Stipendium der Esther-Arnhold-Seligman Foundation zur Teilnahme am International Choreographers Residency Program des American Dance Festival in Durham, North Carolina.

Darüber hinaus arbeitete sie mit Avatara Ayuso, Wagner Lucio Moreira und Norman Douglas.

Seit 2008 ist sie Tänzerin der S R & C o m p a n y und gehört seit 2014 der künstlerischen Leitung an.

C a r o l i n e G e r b e c k x

ist freischaffende Tänzerin, Choreografin und integral-therapeutische Tanzpädagogin aus Berlin. Sie erhielt ihre Ausbildung an der Ballettschule der Oper Leipzig. In dieser Zeit arbeitete sie u.a. mit Prof. Uwe Scholz, Martin Wende, Mario Schröder und Mirko Mahr.

Die gebürtige Leipzigerin wurde 2012 als Tänzerin des unabhängigen Berliner Tanz-Ensembles S R & C o m p a n y engagiert und übernahm bis 2020 dessen künstlerische Leitung und war für das Management verantwortlich.

Mit ihrem steten Bedürfnis, Künstlern mehr Sichtbarkeit zu verschaffen, beschloss die Tänzerin 2011 das Unternehmen "Bande á Part – Tanzbare Veranstaltung für Außenseiter" zu etablieren und wird in jeglicher Hinsicht vom Kulturhaus "Haus Schwarzenberg Berlin" und der Künstlerbar "Eschschloraque Rümschrümp" unterstützt.

Seit 2019 besteht zusätzlich das neue Projekt „CaGeMe", welches Tanz, Film und Musik ineinander fließen lässt.

A n g e l a S t e l i a

erhielt ihre Ausbildung an der Staatlichen Ballettschule Berlin und Schule für Artistik. 2010 absolvierte sie den Bachelor of Arts in Bühnentanz an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch, 2013 hat sie mit ihrem Master of Arts in Tanzwissenschaften an der Freien Universität Berlin begonnen.

Sie wirkte unter anderem in Choreographien von Marguerite Donlon, Thorsten Händler und Marc Bogarts mit, arbeitete mit Tamar Ben Ami und als Assistentin für Jean Hugues Assohoto, der sie tänzerisch wie menschlich geprägt und unterstützt hat.

Seit 2014 bereichert sie die S R & C o m p a n y.

A l e x e y S a t a r e v

ist freischaffender Tänzer, der seine Fähigkeiten im Breakdance, Popping und Locking im stetigen Austausch mit anderen Tänzern Berlins ausbildete.
Er arbeitete für Mercedes, KPMG, Cisco und Deutsche Bahn, auf diversen Messen wie IFA und A+A, sowie in TV-Shows bei ARD, RTL und ARTE.

Ein wichtiger Aspekt seines künstlerischen Daseins ist stetige Erweiterung und Vermittlung von Wissen, indem er Kurse und Workshops gibt, aber auch selbst auf der ständigen Suche nach neuen Herausforderungen ist,
die sein tänzerisches Repertoire erweitern.

Seit 2016 ist er Tänzer der S R & C o m p a n y und bereichert uns zudem als Mann hinter der Kamera, beim Schnitt und für die technische Assistenz.

M a r i e H a u ß d ö r f e r

ist freischaffende Tänzerin, Tanzpädagogin und Choreografin in Berlin und Dresden.

Sie erhielt ihre Tanzausbildung am Heinrich-Schütz-Konservatorium Dresden und studierte anschließend an der Palucca Hoschule für Tanz. 2012 bekam sie ein ERASMUS-Stipendium für die ArtEZ Dansacademie Arnhem (NL). Seit 2013 choreografiert sie für die Education der Semperoper Dresden.

Als zeitgenössische Tänzerin war sie u.a. in Produktionen von Nora Schott, Matthias Markstein und Wagner Moreira zu sehen. Außerdem ist sie Tänzerin der KAMA Dance Company und Gasttänzerin der Lavamover Dance Company.

Seit 2016 ist sie Tänzerin der S R & C o m p a n y, gibt uns Tiefe und fruchtbaren Boden.

J u l i a P o h l i s c h

lebt und arbeitet als freischaffende Tänzerin und Tanzpädagogin in Berlin.

Nach ihrem Abitur an der Staatlichen Ballettschule Berlin und dem Studium an der Palucca Hochschule für Tanz Dresden, machte sie 2016 ihren Master of Arts in Tanzwissenschaften an der Freien Universität Berlin.

Seit unserer Produktion GOETHE 2018 ist sie Tänzerin der
S R & C o m p a n y.

G i u l i a D e c h e r c h i

erhielt ihre Tanzausbildung beim Agora Coaching Project in Reggio Emilia, Italien. Sie wirkte in Choreographien von Michele Merola und Enrico Morelli (MM Contemporary Dance Company), Emanuele Soavi (INcompany), Francesco Nappa (NDT), Francesco Gammino (Spellbound) und Stefan Ferry (Batsheva) mit.

Seit 2015 arbeitet sie freiberuflich als Tänzerin für Projekte der Prendashanseaux Company, Hinterland Dance Theater und Compagna della Quarta.

Nach ihrer Solo Performance im Rahmen von Bande á Part heißen wir sie in der S R & C o m p a n y 2019 von Herzen willkommen.

M i c h e l l e F e l i x E s c a l a n t e

ist freischaffende Tänzerin, Choreografin und Tanzpädagogin aus Mexiko.
Sie absolvierte als Bachelor für zeitgenössischen Tanz und interessiert sich seit ihrem Studium für die Entwicklung von sozialen Projekten mittels Körperausdruck.

In Europa, China und Lateinamerika erhielt sie die Gelegenheit viele Erfahrungen als Tänzerin zu sammeln. Die Einflüsse aus unterschiedlichen Kulturen, sowie indigenen Tänzen, aber auch anderen zeitgenössischen Tanzstilen prägten ihre Körpersprache ebenso, wie die Impressionen und die Vielfältigkeit des alltäglichen Lebens. Mit ihrem ganz eigenen Stil, einer umfangreichen Mischung aus Elementen des T'ai chi, Breakdance und Modern Dance, verleiht sie auf ebenso vielseitige Art ihren Bewegungen Ausdruck.

Seit 2019 trainiert und tanzt sie mit der S R & c o m p a n y.

A n a C l a u d i a R o n z a n i

erhielt ihre Ausbildung beim Ballet de Brasília, wo sie Mitglied der Ensembles Atmos cia de dança und Grito cia de dança war und absolvierte parallel dazu ein Studium in Anthropologie und Soziologie an der Universität Brasília.

In Deutschland studierte sie an der Palucca Hochschule für Tanz in Dresden Tanzpädagogik und vertiefte ihre Kenntnisse in Kontaktimprovisation in der Tanzfabrik Berlin.

Als Tänzerin war sie im Ensemble des Ballet Classique München und das Helmnot Theater tätig, tanzte für Wagner Lucio Moreira und Lavamover Dance Company.

Sie arbeitet als freischaffende Tänzerin und Tanzpädagogin in Berlin, sowie als choreografische Assistentin am Tanzenden Theater Wolfsburg.

2018 war sie bereits in der Produktion GOETHE zu sehen und ist seitdem Tänzerin für die S R & C o m p a n y.

Gasttänzer

T a m a r a B u s c h e

Im Alter von 6 Jahren sammelte sie ihre ersten Erfahrungen im Ballettunterricht am Lymer Dance Centre in Hildesheim. Im MTV 1848 Hildesheim e.V. begann ihre Neugier zum Modern Dance zu wachsen. Zwei Jahre später wechselte sie zum SV Bavenstedt und nahm 3 Jahre in Folge am Dance-Cup Niedersachsen teil.

Es folgten Mitgliedschaften an der Ars Saltandi Dance and Drama School und Ars Saltandi Company.

2011 kam sie nach Berlin und engagierte sich in zwei Produktionen der „Faster than light Dance Company".
Seit 2012 tanzt sie beim Flatback and cry e.V. in der Company 1 und wurde Vorstandsmitglied. Sie organisierte die Tanzfestivals und unterrichte zahlreiche Klassen.

Seit 2016 ist sie Gasttänzerin für die S R & C o m p a n y.

B r i t t a H e i t k a m p

studierte Architektur und Städtebau an der Universität Stuttgart und erhielt ihr Diplom für den Entwurf einer neuen Produktions- und Spielstätte für das damalige Ballett Frankfurt.Ihre tänzerische Ausbildung erfuhr sie in Stuttgart und Braunschweig.

2006 zog es sie nach New York, um das Professional Studies Program des Limón Institute zu absolvieren.
Im Rahmen der Motion Bank Workshops im Frankfurt LAB erfolgte eine weitere interdisziplinäre Forschungsarbeit zu „Dance and Architecture“ mit Prue Lang und Michael Steinbusch.

Seit 2016 ist Britta Tänzerin für die S R & C o m p a n y.

F i n n j a H e s s e

begann ihre Ausbildung im Kinder Ensemble des Friedrichstadtpalastes. Es folgten die Staatliche Ballettschule Berlin und das Kinderballett der Deutschen Oper als weitere Etappen in ihrer tänzerischen Laufbahn.

Darüberhinaus war sie aktive Tanzsportlerin und nahm an Jazz Modern Dance Turnieren in Solo, Duo und Formation teil und ertanzte sich den 7. Platz bei den Deutschen Meisterschaften 2014.

2017 absolvierte sie ihr Tanzabitur am Gymnasium Essen-Werden, studiert seitdem an der balance 1 in Berlin Tanz und ist Gasttänzerin der S R & C o m p a n y.

N a t a s c h a P a g e

studierte Bühnentanz an der Fontys Hochschule für Kunst in den Niederlanden. Ihre Ausbildung erweiterte sie in Holland im Show Ballett und an der Ungarischen Tanz Akademie. Zu dieser Zeit wirkte sie bereits bei diversen Tanz- und Theaterproduktionen mit.

Seitdem lebt sie als freiberufliche Tänzerin in Berlin und ist vielseitig tätig; sowohl für Show, Varieté und kommerzielles Fernsehen, als auch im zeitgenössischem Tanz und als Street Art Performer. Seit 2016 ist Natascha Teil des Show-Ensembles auf dem Kreuzfahrtschiff MS Amadea.

Ihre Liebe zum Theater und der zeitgenössischen Bühne holt sie stets zurück auf den Tanzboden. 2019 war sie für verschiedene Produktionen und Performances der S R & C o m p a n y als Gasttänzerin zu sehen.

T i z i a n o P o r t a s

ist freischaffender Tänzer und Choreograph mit Wohnsitz in Berlin.
Seine Ausbildung erhielt er an der zeitgenössischen Akademie Paolo Grassi in Mailand.

Die Zusammenarbeit mit Ariella Vidach, Davide Montagna, Enzo Cosimi, Cristina Rizzo prägten seine Tanztechnik. Durch die Kooperation mit Francisco Sedeno und Carlotta Zamparo erweiterte er zudem sein klassisches Bewegungsrepertoire.
Er tanzte unter anderem für Jara Serrano, Ingo Reulecke in dem Musical Falco und für Robert Wechsler der Palindrome-Kompanie.
Er arbeitete als choreographischer Assistent für Tagliavia Emanuela am Piccolo Teatro in Mailand und schuf als Choreograph bereits sein eigenes Stück Path and Desassemblage.

Tiziano war erstmalig Gasttänzer der S R & C o m p a n y im Rahmen der Veranstaltung 30 Jahre Mauerfall bei der Bühnenshow am Brandenburger Tor 2019 und begleitete uns in der Saison 2020.

A i s l y n R o s e

ist freischaffende Tänzerin in Berlin und als Forscherin und Entwicklerin im Bereich Sound, Signal und Sprache tätig.

Sie begann ihre Ausbildung am Salt Lake Dance Center (USA) und nahm an nationalen Wettbewerben mit ihrem Team teil. Sie nahm ein Jahr am Ballet and Pointe Training Program der University of Utah teil und tanzte an der Skyline High School Dance Company in Choreographien von Juan Carlos Claudio. Darüberhinaus erarbeitete sie eigene lyrische Jazz und Modern Jazz Tanzstücke. In Baltimore erweiterte sie ihr Training in Ballett, Modern und Pilates am Goucher College.

Kulturelle und akademische Perspektiven brachten sie nach Europa und Berlin, wo sie ihre Erfahrung und Leidenschaft mit einer neu entdeckten Liebe, dem zeitgenössischen Tanz, vertieft.

2014 bis 2016 war sie Mitglied der S R & C o m p a n y und kehrte 2019 für die Produktion LICHTUNG als Gasttänzerin auf die Bühne zurück.

Musiker

A n d r e w M c G i n n

Der gebürtige Engländer pflegt seine Leidenschaft für Schauspiel und Musik seit früher Jugend. 2011 gründete er zusammen mit Katrin Holzapfel und Frank Wegling eine eigene Band: THE BAR SINISTER.
Ihre zentralen Merkmale liegen in einer eher düsteren Ausrichtung, die von einem Sinn für das Theatrale zeugt und dabei mit vielschichtigen Harmonien und unheimlichen Arrangements durchsetzt ist.

Gemeinsam mit Alise Michon ist Andrew McGinn Begründer der Künstlergruppe DIE KINDER DES OUBLIETTES.

2016 entstand die erste Zusammenarbeit der S R & C o m p a n y mit THE BAR SINISTER. Drei Klavier- und Gesangsstücke wurden choreographiert und eine gemeinsame Bühnenperformance erarbeitet. Für die Produktion Goethe war er 2018 zum ersten Mal als Komponist für die S R & C o m p a n y tätig. Es entstand gemeinsam mit Katrin Holzapfel ein athmosphärisch dichtes und feinfühlig arrangiertes Stück für den ERLKÖNIG.

K a t r i n H o l z a p f e l

nahm ihre Ausbildung an der Ulmer Pop und Rock Akademie im Alter von 17 Jahren im Bereich Pop, Rock und Soul auf.
2010 erfolgte der Einstieg als Musikerin in ihre heutige Band
THE BAR SINISTER.
Im Sommer 2015 wurde das erste Album aufgenommen und endlich im Februar 2017 veröffentlicht. In diesem Rahmen entstand auch die erste Zusammenarbeit mit der S R & C o m p a n y und eine gemeinsame Musik- und Tanzperformance zu drei Klavier- und Gesangsstücken der Band.

Seit Anfang 2016 ist sie Teil der Künstlergruppe DIE KINDER DES OUBLIETTES. Gemeinsam mit Andrew McGinn übernimmt sie die gesangliche Begleitung bei den Performances, das Liedtexten und war zudem verantwortlich für das Script.

Ihre Stimme trägt die eingehende Komposition zum ERLKÖNIG von Andrew McGinn.

M u n s h a

die italienische Sängerin, Cellistin, Sounddesignerin und Komponistin Daniela Lunelli legte, nach ihrem Studium in Gesang und Komposition für Multimedia und ihrer Ausbildung als Cutterin, Sounddesignerin und (Post-)Produzentin für Film und Fernsehen, ihren Fokus auf die Komposition und Darbietung ihrer eigenen, vor allem zeitgenössischen Musikproduktionen.

Sie hat Musik für verschiedene Musiktheater- und Tanzperformances, Sound-Installationen und interdisziplinäre Produktionen komponiert. Neben ihrer Konzerttätigkeit und ihren Performance Projekten widmet sie sich seit vielen Jahren dem Unterrichten von Gesang und Musik, sowie der Sound Produktion und Bearbeitung für Film, Fernsehen und Multimedia.

Mit ihren fesselnden Cello-Klängen begleitete sie bereits 2016 Tanzperformances der S R & C o m p a n y für die Werk.Statt.44 und das neurotitan Tanz- und Performance Festival.
2018 entstanden gemeinsam die Produktionen SCHATTEN und LICHTUNG.

www.munsha.it

Kontakt | sr.company@posteo.de | Vimeo